Balkonkraftwerk mal anders: Gartenhütte liefert Strom

Glück muss man haben: Familie Arnold gewann ein Balkonkraftwerk von den Stadtwerken Iserlohn. Installation und Inbetriebnahme waren kinderleicht.

Photovoltaik-Installation

Der Paketdienst hat zwei ziemlich große Kartons bei Familie Arnold abgegeben. Ann-Kathrin und Sören haben schon auf sie gewartet. Darin befindet sich das Balkonkraftwerk, das die Familie gewonnen hatte. „Mit so einem Sonnenkraftwerk haben wir uns schon einige Monate beschäftigt. Es dann über die Stadtwerke zu gewinnen, war natürlich wie ein Lottogewinn“, sagt Sören Arnold.

Die Arnolds wohnen in einem Zweifamilienhaus in Hemer. Im Garten steht nicht nur ein Gartenhaus aus Holz mit einer kleinen Terrasse, sondern auch ein Pool. Und genau der war auch der Grund, weshalb die Arnolds bereits mit der Anschaffung eines Balkonkraftwerks geliebäugelt hatten. „Unser Wunsch ist, dass wir die Pumpe und damit den Pool autark betreiben und die Kosten dafür nicht mehr auf unserer Stromrechnung auftauchen“, erklärt Sören Arnold.

Balkon-PV ausgepackt

Zwei große Pakete kamen bei Familie Arnold an. In dem einen befinden sich die beiden Module und in dem anderen das notwendige Material und der Wechselrichter.

Balkon-PV aufs Dach

Zu zweit geht es schneller. Ann-Kathrin Arnold reicht ihrem Mann Sören die großen Teile von unten. So sparen sie sich ein aufwendiges Hinauf- und Herunterklettern.

Alle Teile des Balkonkraftwerks müssen aufs Dach
Nun liegt der Karton mit allen Einzelteilen des Balkonkraftwerks auf der Terrasse. Neben den Modulen, dem Wechselrichter und den Schienen befinden sich noch Kleinteile in dem Paket. Sören Arnold hat alles ausgepackt. Mit der Anleitung in der Hand verschafft er sich einen Überblick, ob alle Teile und in angegebener Menge vorhanden sind, und in welcher Reihenfolge er sie benötigt. Es sind Mittelhalter dabei, Stockschrauben, eine Abdeckung für den Wechselrichter, Abstandshalter, Kabelbinder und Kabel.

Zuerst benötigt Sören Arnold eine Leiter. Steht man vor der Hütte, sollen die Module auf den rechten Teil des Daches montiert werden. „Auf dieser Seite gehen wir von der größten Ausbeute aus, weil die Sonne den ganzen Nachmittag darauf scheint“, erläutert Ann-Kathrin Arnold. Ihr Mann legt sich das notwendige Werkzeug zurecht: Bohrer, Akkuschrauber, Schraubendreher und Schraubenschlüssel. Zur Sicherheit hat er auch eine Wasserwaage dabei. Nachdem er die Länge der Module und Schienen kennt, zeichnet er sich auf dem Dach die Maße an. Danach markiert er die Punkte, an denen er die Schienen fixieren muss.

Balkon-PV befestigen

Die Module werden auf Schienen befestigt. Diese müssen zuerst auf dem Dach ausgerichtet und dann fixiert werden. Spezielle Schrauben sorgen für den notwendigen Abstand.

Balkon-PV Doppelmodul

Zuerst die Module auf den Schienen platzieren, dann festschrauben. Zum Schluss mit einer Abschlussvorrichtung fixieren. Damit sollen die Module auch Stürmen standhalten.

Balkonkraftwerk installieren: helfende Hände erleichtern es
Mit tatkräftiger Unterstützung gelangen alle Teile des Balkonkraftwerks schneller und leichter auf das Dach. Ann-Kathrin Arnold reicht ihrem Mann von unten alles, was er braucht, um die Schienen zu montieren. Nun geht es an die Module. Die Arnolds holen sich Hilfe. „Wir wollen auf keinen Fall Schäden an den Modulen riskieren. Da sind zwei weitere helfende Hände sicherer“, sagt Ann-Kathrin Arnold. Ihre Tochter kommt kurzerhand in den Garten und packt mit an.

In wenigen Minuten sind beide Module des Balkonkraftwerks auf dem Dach. Gemeinsam legen die Arnolds sie auf die Schienen und richten sie aus. Danach steckt Sören Arnold die Kabelverbindungen ineinander, damit auch der Wechselrichter passend verbunden ist. Die Kabel führt er unterhalb der Module entlang. So sind sie vor Sonne und Regen besser geschützt.

Balkon-PV Stecker rein

Ist die Anlage fertig montiert, einfach Stecker in die Steckdose (Beispielbild). Statt einer herkömmlichen Steckdose empfehlen wir die Installation einer sogenannten Wielandsteckdose, um maximalen Berührungsschutz zu gewährleisten.

Balkon-PV per App bedienen

Über eine eigene App hat Familie Arnold die Stromproduktion ihrer Solaranlage via Smartphone immer im Blick. Schließlich erzeugen sie mit dem Balkonkraftwerk nun ihren eigenen Öko-Strom. Sehr praktisch.

Zwei Stunden für die Montage einplanen
„Ich habe mir überlegt, die Kabel direkt unterhalb des Balkonkraftwerks am Rand des Daches durch ein kleines Loch in die Gartenhütte zu führen. Damit niemand aus Versehen die Anlage vom Strom trennt, lasse ich vom Elektro-Fachmann in der Hütte noch eine separate Steckdose unter das Dach legen. Denn wenn sie gerade richtig viel Strom erzeugt, kann eine plötzliche Trennung durchaus gefährlich sein“, sagt Sören Arnold. Nachdem alle Elemente miteinander verbunden sind, kann die Anlage ans Stromnetz.

„Etwa zwei Stunden Zeit sollte man für die Installation des Balkonkraftwerks schon einplanen. Es ging relativ einfach. Die Beschreibung war gut zu verstehen“, sagen die Arnolds und freuen sich nun auf den kommenden Sommer.

Im Rahmen der Nutzung unserer Webseiten verwenden wir, neben technisch notwendigen Cookies, auch Cookies von Dritten zu Werbe- und zu Analyse-Zwecken (z.B. Google Analytics).

Weitere Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung