Stadtwerke Iserlohn bereits zum 4. mal zertifiziert

30.11.2023

Technischen Sicherheitsmanagements (kurz: TSM) in den Sparten Strom, Gas, Wasser sowie Fernwärme auditieren lassen und wurden nun seitens der verantwortlichen Verbände AGFW (Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e.V.) sowie DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. – technisch wissenschaftlicher Verein) im Rahmen einer feierlichen Urkundenübergabe ausgezeichnet.

Das Technische Sicherheitsmanagement (TSM) dient der Überprüfung des eigenverantwortlichen Handelns von Unternehmen unter Berücksichtigung gesetzlicher Rahmenbedingungen im Bereich der Gas- und Wasser- sowie Fernwärmeversorgung. Die Stadtwerke Iserlohn haben die umfangreichen Überprüfungen und Fachinterviews im Rahmen verschiedener Audits mit Bravour gemeistert.

Die Versorgungssicherheit der Bürgerinnen und Bürger in Iserlohn und Nachrodt-Wiblingwerde ist weiterhin hervorragend gegeben. Die Verbände haben dazu die Einhaltung der Regelwerke für regelmäßige Wartungsprozesse bei den Stadtwerke Iserlohn geprüft.
Zusätzliche wurde die Einhaltung der Arbeitssicherheit überprüft. Diese ist ebenfalls ein elementarer Bestandteil für einen sicheren und wirtschaftlichen Betrieb, da es durch strikte Einhaltung der Regelungen weniger Unfälle, weniger Sach- oder Personenschäden und dafür letztlich mehr Versorgungssicherheit für alle Kundinnen und Kunden der Stadtwerke Iserlohn gibt.

Zertifikats-Übergabe: (v.l.n.r.) Werner Lutsch, Reiner Timmreck, Niels Kirchner, Stephan Schmidt, Markus Becker, Heinz Esser, Matthias Gücking
Zertifikats-Übergabe: (v.l.n.r.) Werner Lutsch, Reiner Timmreck, Niels Kirchner, Stephan Schmidt, Markus Becker, Heinz Esser, Matthias Gücking

Werner Lutsch, Geschäftsführer der AGFW, hebt die Auszeichnung des Verbands für die Stadtwerke Iserlohn für „eine sichere und wirtschaftliche Betriebsführung“ hervor: „Es sind diejenigen Damen und Herren, die darauf achten, dass bei jeder Witterung die Heizung schön warm ist, Ihr Duschwasser am Morgen die richtige Temperatur hat, die rund 74 km Fernwärmetrassen technisch OK und sicher sind.“

Auch Heinz Esser, Leiter der Landesgruppe NRW des DVGW, betont: „Die Stadtwerke Iserlohn haben sich dem Technischen Sicherheitsmanagement gestellt und werden sich weiteren Herausforderungen stellen.“

Stephan Schmidt, Fachkraft für Arbeitssicherheit der Stadtwerke Iserlohn, freut sich über beide Zertifizierungen, die die ordnungsgemäße Arbeit der Stadtwerke schwarz auf weiß bestätigen und blickt bereits auf die nächsten Aufgaben. Er ist sich sicher: „Nach der Auditierung ist vor der Auditierung.“.

Im Rahmen der Nutzung unserer Webseiten verwenden wir, neben technisch notwendigen Cookies, auch Cookies von Dritten zu Werbe- und zu Analyse-Zwecken (z.B. Google Analytics).

Weitere Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung